Klasse B

 

  • Keine Befristung
  • Beinhaltete Klassen: S, M, L

  • Mindestalter: ab 18 Jahren

  • Ausnahmen des Mindestalters: Begleitetes Fahren mit 17 Jahren

     

Führerschein Klasse B - Autoführerschein

 

  • Alle Kraftfahrzeuge bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 3,5t, jedoch keine Krafträder.

 

  • Es dürfen höchstens 9 Plätze einschließlich dem Fahrer vorhanden sein.

 

  • Anhänger sind bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg erlaubt.

 

  • Für Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 750 kg darf die Gesamtmasse von Anhänger + Zugfahrzeug nicht über 3,5t liegen.

 

  • Es dürfen nur noch Trikes der Klasse AM gefahren werden.

 

Bestehende Klasse B leicht abgeändert

Klasse B96

 

Ausbildung auf

Unserem Fahrschul-WOHNWAGEN

möglich!

 

Neugierig?

Dann schnell weiterlesen!

 

Die Schlüsselzahl für schwerere Gespanne:

Der Führerschein für Wohnwagen, Pferdeanhänger und Co.

 

Die Schlüsselzahl B96 erweitert Euren Führerschein. So können Ihr z.B. auch Pferdeanhänger transportieren. Seit der 

Reformierung der Führerscheinklassen im Jahr 1999, ist es mit der Fahrerlaubnis der Klasse B lediglich gestattet, Fahrzeuge mit einer Gesamtmasse von 3500kg zu fahren.  Anhänger dürfen höchstens 750 kg wiegen und die Gesamtmasse kann nicht überschritten werden.

 

Keine für sich stehende Führerscheinklasse ist “B96”. Es handelt sich vielmehr um den B-Führerschein mit der B96-Schlüsselzahl. Diese erlaubt es, schwerere Anhänger zu fahren. Hier erfahrt Ihr nun, wie schwer die Anhänger mit dem Führerschein B96 sein dürfen, und wie Ihr die Schlüsselzahl erhaltet.

 

Im Sommer, ab! Klamotten packen, Getränke ins Auto, den Wohni anhängen und ab zu Rock am Ring!

Doch halt, die Führerscheinklasse B beinhaltet anders als die alte Klasse 3 nicht die Berechtigung, einen Anhänger dieser Art zu führen.

 

Hierfür braucht Ihr die Schlüsselzahl 96, um die Fahrerlaubnis für den Wohnwagen komplett zu machen. Um auf den kleinen Führerscheinen im Kreditkartenformat sämtliche Informationen unterzubringen, hat man sich auf Schlüsselzahlen geeinigt, die in einfachen Ziffern zusätzliche Erlaubnisse und Einschränkungen auszudrücken.

 

Durch die Erweiterung vom Führerschein der Klasse B auf B96 ist es jedem Inhaber gestattet, Anhänger zwischen 750 kg und 3.500 kg zu führen. Die maximale Gesamtmasse des Gespanns samt Anhänger darf allerdings nicht mehr als 4250 kg betragen.

 

Für das Führen von Zugfahrzeugen und Anhängern von mehr als 4250kg zulässiger Gesamtmasse des Gespannes, wird der  Anhängerführerschein BE notwendig.

 

Oft ist es also zum Beispiel für einen Wohnwagen ausreichend, zusätzlich die Schlüsselzahl B96 zu besitzen.

 

Um den B96-Führerschein zu erhalten, ist weder eine theoretische noch eine praktische Prüfung vorgesehen. Die Ausbildung beschränkt sich auf einen kurzen theoretischen und einen kurzen praktischen Teil, jedoch stets so viel wie Ihr benötigt um sicher fahren zu können. Ich biete dazu auch Tageskurse an. Liegt eine erfolgreiche Teilnahmebestätigung vor, kann bei der Fahrerlaubnisbehörde  die Schlüsselzahl B96 auf dem Führerschein eingetragen werden.

 

Wenn die Anhänger etwas größer sein sollen, braucht Ihr einen erweiterten Führerschein. Einen Wohnwagen etwa könnt Ihr erst ankuppeln, wenn Ihr mindestens B96 erworben habt.

 

 

Die theoretische Ausbildung:

umfasst 2,5 Stunden und beinhaltet unter anderem,

  • die besondere Fahrzeugdynamik mit Anhänger
  • Beladungsregeln
  • Verkehrsregeln und Sicherheits- und Umweltschutzhinweise
  • Fahrzeugtechnik (Anhängerkupplung und -mechanismus)

In der praktischen Ausbildung:

fahrt Ihr mit einem entsprechenden Anhänger.

In 3,5 Stunden wird Folgendes vermittelt,

  • richtiges Beschleunigen und ruhiges Fahren
  • Anhalten (mit verlängertem Bremsweg)
  • Manöver beim Fahren wie Wenden, Parken und Spurwechsel
  • An- und Abkuppeln

 

 

Die Schulung in der Fahrschule wird in kleinen Gruppen mit bis zu vier Teilnehmern durchgeführt, wir entscheiden dann, ob die Teilnahme an der Ausbildung erfolgreich oder auch nicht erfolgreich verlief.

Die Kosten sind dank der entfallenden Prüfung relativ gering. Näheres auf Anfrage.

Somit gehört die Schlüsselzahl B96 zur günstigeren Anschaffung unter den Führerscheinklassen.

 

Wir bieten Euch an, den B-96-Führerscheinschlüssel schon während der regulären Ausbildung zum PKW, in einem Abwasch mit zu machen. Hierzu stellen wir Euch entweder unseren klassischen Ausbildungsanhänger oder aber unseren Fahrschulwohnwagen zur Verfügung. Selbstverständlich kann auch der eigene Anhänger mitgebracht werden sofern dieser Verkehrs und Betriebssicher, und der TÜV aktuell ist.

 

Allgemein gilt weiter,

  • Keine Befristung
  • Beinhaltete Klassen: AM, B, L

  • Mindestalter: ab 18 Jahren

  • Ausnahmen des Mindestalters: Begleitetes Fahren mit 17 Jahren

Klasse BE

 

  • Keine Befristung
  • Beinhaltete Klassen: M, L, S, B
  • Mindestalter: ab 18 Jahren
  • Ausnahmen des Mindestalters: Begleitetes Fahren mit 17 Jahren

     

 

Führerscheinklasse BE - Kraftfahrzeuge mit Anhänger

 

  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 750 kg, welche nicht unter die Bestimmungen von Klasse B fallen. Ausgenommen sind auch die Bestimmungen der Klasse C1E (LKW ´s mit Anhänger).

 

  • Als Zugmaschine dürfen alle Kraftfahrzeuge der Klasse B gefahren werden.

 

  • Anhänger dürfen eine zulässige Gesamtmasse von maximal 3,5 t haben.

 

  • Für die Führerscheinklasse BE ist der Vorbesitz von Klasse B Voraussetzung.

 

Bestehende Klasse BE leicht abgeändert.

 

Inhaber der alten Führerscheinklasse 3 dürfen sämtliche einachsige Anhänger, einschließlich Hänger mit Tandem-Achsen ziehen. Der Achsenabstand bei  Tandem-Achsen muss allerdings weniger als einen Meter betragen.

 

Voraussetzung: Führerscheinklasse B

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ralf Kinzer

Diese Homepage wurde von Ralf Kinzer erstellt.