So erkennen Sie eine Lernschwäche bei Kindern

 

Tut sich Ihr Kind auf Dauer mit bestimmten Lerninhalten schwer, ist Vorsicht angesagt, denn es könnte sich um eine Lernschwäche handeln. Wenn z.B.:

  • auch oft geübtes immer wieder falsch gemacht wird
  • oder sich Ihr Kind nicht lange genug konzentrieren kann,

könnte eine Lernschwäche der Grund sein. Lesen Sie hier, was eine Lernschwäche bei Kindern ausmacht. 

 

Lernschwach oder lernschwierig bezeichnet man im allgemeinen Schüler, die die definierten Lernziele nicht erreicht haben. Eine Lernschwäche bei Schülern sollte möglichst früh erkannt und dann gezielt behandelt werden, damit die Gesamtpersönlichkeit eines Schülers nicht unter einer Lernschwäche leidet.

 

Eine Lernschwäche bei Kindern kann:

  • sich nur über einen begrenzten Zeitraum erstrecken
  • lang andauernd sein
  • einen chronischen Charakter haben
  • von leicht bis schwer ausgeprägt sein
  • sich auf nur einen Leistungsbereich auswirken
  • das gesamte Leistungsspektrum beeinflussen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ralf Kinzer

Diese Homepage wurde von Ralf Kinzer erstellt.