Welche Lernschwächen gibt es überhaupt?

 

Diese Frage über eine Lernschwäche ist gar nicht so einfach zu klären, und die Antwort fällt unterschiedlich aus, je nachdem ob Sie,

  • einen Mediziner
  • einen Psychologen
  • oder einen Pädagogen

über eine Lernschwäche bei Schülern fragen. Ich konzentriere mich auf die häufigsten Lernschwächen, die bei Schüler in der Regel zu finden sind.

 

Wir zeigen:

  • Lernschwäche auf
  • geben eine Reihe von sinnvollen Fördertipps
  • geben Adressen von qualifizierten Anlaufstellen bei Lernschwäche weiter

 

Lernschwäche, die beim Führerschein hindert:

  • Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie)

 

Seit über 100 Jahren fallen Schüler mit einer besonderen Lernschwäche beim Lesen und/oder Rechtschreiben in der Schule auf. Trotz durchschnittlicher bis guter Intelligenz haben sie mit dieser Lernschwäche massive Probleme mit dem Lesen und/oder der Schriftsprache.

 

Die Lernschwäche wirkt sich im Laufe der Schulzeit auf nahezu alle Fächer aus. Denn ohne das Lesen und das zügige Erfassen von Texten und Inhalten ist Schulerfolg kaum möglich. Andere lernen mühelos lesen, tun sich aber bei dieser Lernschwäche im Verschriften von Wörtern und Texten unendlich schwer.

 

Daran erkennen Sie einen lese-rechtschreibschwaches Schüler:

  • langsames, stockendes Lesen auch noch nach zahlreichem lesen der Lehrmaterialien
  • Probleme beim sinnerfassenden Lesen
  • Vielzahl von Fehlern bei der Rechtschreibung trotz stetigen Übens
  • Verweigerungshaltung zum Lesen und/oder Schreiben
  • Mangelhafte oder gar ungenügende mündliche und schriftliche wiedergaben des Lernstoffes 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ralf Kinzer

Diese Homepage wurde von Ralf Kinzer erstellt.