Was sich für Auto Besitzer...

...im neuen Jahr ändert.

 

Flensburger Kartei  

Verkehrssünder können Punkte online abfragen

08.12.2016, 14:40 Uhr | t-online.de

 

Bei Kraftfahrtbundesamt (KBA) kann der Punktestand jetzt auch online eingesehen werden

Ab 8. Dezember können Verkehrsteilnehmer online ihren Punktestand in Flensburg abfragen. Voraussetzung für eine Live-Auskunft ist allerdings ein Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion, ein Kartenleser sowie eine vorinstallierte Ausweis App.

Der Punktestand ist auf einer eigens eingerichteten Seite beim Kraftfahrtbundesamt einsehbar. Die Abfrage ist kostenlos.

 

Punkte in Flensburg auch als pdf-Datei!

 

Wer die technischen Voraussetzungen für eine Abfrage nicht erfüllt, kann einen Antrag ausfüllen. Dieser wird als PDF-Datei bereitgestellt, dafür ist ein PDF-Reader, etwa der Adobe Acrobat Reader, erforderlich.

 

Wird das KBA-Angebot angenommen?

 

Wie viele Autofahrer künftig tatsächlich ihren Punktestand online abrufen, ist offen. Von den 312 000 zwischen Januar und Oktober 2016 erteilten Auskünften des KBA waren nach Behördenangaben aber gerade mal etwa 7000 Anträge online gestellt worden.

Ob das neue Angebot besser angenommen wird? "Das Nutzungsverhalten ist schwer einzuschätzen", sagte ein KBA-Sprecher. Es gebe Menschen, die für einen künftigen Arbeitgeber sehr schnell ein punktefreies Konto nachweisen müssten. Für sie kann die Online-Funktion nun ein Vorteil gegenüber der Post sein - sofern sie zu den Deutschen gehören, die bereits den digitalen Personalausweis haben und nutzen.

 

 

Dank einiger Gesetzesänderungen müsst Ihr im neuen Jahr bei TÜV und Kfz-Versicherung einiges beachten.

Was sich 2016 alles ändert, könnt Ihr hier lesen.

 

 

Die gelbe TÜV-Plakette ist passé

  • die gelbe TÜV-Plakette gibt es ab 1. Januar 2016 nicht mehr.
  • stattdessen sind die Plaketten in Braun (2016), Rosa (2017) und Grün (2018) aktuell.
  • Die Plakette verrät Euch, wann Ihr zum TÜV müsst:
    • Ganz oben in der Mitte steht die Zahl des Monats
    • und im Kreis die Jahreszahl, in dem die Hauptuntersuchung fällig ist.

 

 

260 Euro Förderung für Umrüstung von Dieselautos fällt weg

  • Ab 2016 fällt die Förderung für die Nachrüstung von Rußpartikelfiltern weg.

Für alle Dieselfahrer, die das bis jetzt versäumt haben, heißt es handeln.

  • Noch bis Ende 2015 erhaltet Ihr die Förderung von 260 Euro, wenn Ihr einen Partikelfilter einbauen lasst.
  • Hierzu müsst Ihr ein Antragsformular ausfüllen und mit einer Kopie des Fahrzeugscheins bis spätestens 16. Februar 2016 einreichen. Es ist noch nicht zu spät!

 

 

Bei der Auto-Versicherung sparen, dank niedriger Typklasse

  • Für viele ändern sich im neuen Jahr die Typklassen in der Kfz-Versicherung, wie der ADAC berichtet.
  • Demnach rutschen 40 Prozent der Vollkaskoversicherten in eine niedrigere Klasse.
  • Damit sparen rund 8,6 Millionen Kunden einer Vollkaskoversicherung
  • und 5,3 Millionen Teilkaskoversicherte beim Versicherungsbeitrag,

so Focus-Online. Nur für etwa 4 Prozent der Versicherten wird es teurer,

  • bei der Haftpflichtversicherung ändert sich für 70 Prozent der Fahrzeughalter aber nichts.

 

 

Gesetzesänderungen gegen Lärm

  • Änderungen gibt es auch hinsichtlich der Lautstärkeregelung:
    • ab 2016 wird es eindeutig leiser auf deutschen Straßen.
  • Demnach treten Vorschriften und Prüfverfahren bei der Lautstärkemessung in Kraft,
    • Autos und Motorräder, die bisher zum Beispiel mit einem Klappenauspuff ordentlich Lärm machten, dürfen künftig die Lautstärke serienmäßiger Auspuffe nicht übersteigen
    • ab 1. Juli 2016 soll der Grenzwert auf 72 Dezibel sinken.

 

 

Steuererlass für E-Autos fällt geringer aus,

  • Wer über den Kauf eines Elektroautos nachdenkt, sollte schnell handeln
    • Im Jahr gibt es bei der Anschaffung nicht mehr zehn Jahre Erlass der Kfz-Steuer wie bisher
    • sondern nur noch fünf Jahre
  • Kleines Trostpflaster
    • nach Ablauf der fünf Jahre ist für weitere fünf Jahre nur der halbe Steuerbetrag fällig.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ralf Kinzer

Diese Homepage wurde von Ralf Kinzer erstellt.